Weinhandelshaus Scholzen

Weine online kaufen - Eigenimport

Gosset: Vom ältesten Weinhaus zum Spitzenchampagner

Bereits im Jahr 1584 überschrieb Jean Gosset, Winzer und Bürgermeister der Gemeinde Ay im Nord-Osten Frankreichs, sein Weingut an Pierre Gosset. Pierre begann, Weine aus Ay auszuführen und die außergewöhnliche Qualität der weißen und roten Weine sprach sich schnell über die Landesgrenzen hinaus herum. An den königlichen Höfen von Franz I. und Heinrich IV. wurde Gosset serviert und geschätzt.
Über vier Jahrhunderte wurde das Streben nach höchster Qualität von Generation zu Generation weitergegeben: Heute macht dieser Qualitätsanspruch Gosset zum Hersteller von Spitzenchampagnern.

Griesel & Compagnie

Zeit ist ein Geschenk. Und Sekt machen ein Geduldsspiel. Zwar schubsen wir ihn in die gewünschte Richtung. Eine kleine Ewigkeit ist er aber auf sich allein gestellt. Tief im Keller darf er ruhen und reifen. Wir warten.

Schloss Gobelsburg

Seine über 1000-jährige Geschichte macht Schloss Gobelsburg zu einem der ältesten Weingütern Österreichs. Ihre Tradition des biologisch integrierten Anbaus wurde bruchlos von den heutigen Betreibern Michael Moosbrugger und Willi Bründlmayer übernommen und perfektioniert.

previous arrow
next arrow
Slider

Château d'Epiré

Als eines der ältesten und berühmtesten Domaines in Savennières, ist Château d'Epiré reich an Geschichte. Bekannt ist es nicht nur für seine fabelhafte architektonische Interpretation des Petit Trianon von Versailles, vor allem aber für seine exquisiten Weine. Savennières liegt südwestlich von Angers, am Nordufer der Loire. Weinreben wurden dort seit der Zeit der Römer kultiviert. Die Plantagnet-Dynastie war im 11.Jahrhundert für die ersten Exporte der Weine nach Großbritannien verantwortlich. Die Domaine ist seit dem 17.Jahrhundert im Besitz der Familie Bizard. Die jüngsten Eigentümer und Verwalter des Grundstücks sind Monsieur und Madame Luc Bizard. Sie besitzen elf Hektar, von denen neun ganz dem Anbau von Pineau de la Loire, heute bekannt als Chenin Blanc, gewidmet sind. Das Schloss ist exquisit, aber das Glanzstück ist das Weingut, früher eine romanische Kapelle, die aus dem 12. Jahrhundert ist. Wahrlich ein gesegneter Wein! Trotz dieser Schönheit ist es der Weinberg, für den die Domaine berühmt ist. Die Savennieres aus Epire wird als Grand Cru angesehen. Die Domaine bewirtschaftet drei Parzellen: La Croix Picot, La Parc, Le und Hu-Boyau. Letztere sitzt knapp über einem anderen berühmten Weinberg, La Coulee de Serrant. Die Böden hier sind fruchtbar, das Mikroklima ist ideal. Süd -und Süd-Ost Ausrichtung sorgt für optimale Reife der Trauben, während die Nähe zum Fluss Loire für gemäßigtes Klima sorgt. Die Unterböden bestehen aus Sandstein und Schiefer.

Château d'Epiré, Rue de l'Ancienne Église, 49170 Savennières, Frankreich