Weinhandelshaus Scholzen

Weine online kaufen - Eigenimport

Gosset: Vom ältesten Weinhaus zum Spitzenchampagner

Bereits im Jahr 1584 überschrieb Jean Gosset, Winzer und Bürgermeister der Gemeinde Ay im Nord-Osten Frankreichs, sein Weingut an Pierre Gosset. Pierre begann, Weine aus Ay auszuführen und die außergewöhnliche Qualität der weißen und roten Weine sprach sich schnell über die Landesgrenzen hinaus herum. An den königlichen Höfen von Franz I. und Heinrich IV. wurde Gosset serviert und geschätzt.
Über vier Jahrhunderte wurde das Streben nach höchster Qualität von Generation zu Generation weitergegeben: Heute macht dieser Qualitätsanspruch Gosset zum Hersteller von Spitzenchampagnern.

Griesel & Compagnie

Zeit ist ein Geschenk. Und Sekt machen ein Geduldsspiel. Zwar schubsen wir ihn in die gewünschte Richtung. Eine kleine Ewigkeit ist er aber auf sich allein gestellt. Tief im Keller darf er ruhen und reifen. Wir warten.

Schloss Gobelsburg

Seine über 1000-jährige Geschichte macht Schloss Gobelsburg zu einem der ältesten Weingütern Österreichs. Ihre Tradition des biologisch integrierten Anbaus wurde bruchlos von den heutigen Betreibern Michael Moosbrugger und Willi Bründlmayer übernommen und perfektioniert.

previous arrow
next arrow
Slider

Le Roc des Anges

Wir freuen uns sehr, dieses Weingut als Erster in Deutschland entdeckt zu haben. Der Roussillon entwickelt sich gewaltig, die Weine sind extrem finessenreich und überwiegend balancierter als im benachbarten Languedoc. Der Ort Montner, der Name ist eine Ableitung von „Mont Noir“ (schwarzer Berg), aufgrund des schwarzen Schiefergesteins, ist an der gegenüberliegenden Seite des Bergzuges Forca Real gelegen und liegt ca. 30 km nord-westlich von Perpignan. 13 Hektar werden momentan genutzt und ausgebaut, weitere 24 sind ausbaufähig. Marjorie Gallet, eine junge Winzerin mit abgeschlossenem Agrar-Ingenieur Studium an der renommierten Universität von Montpellier verwirklichte zusammen mit Ihrem Mann Stephane Gallet, dem Leiter der Domaine Mas Amiel (der Süßweinspezialist schlechthin) Ihren Traum von einer eigenen Domaine. 40% der Rebanlagen sind über 95 Jahre alt, weitere 40% zwischen 40-90 Jahre und die restlichen 20% sind Neupflanzungen mit einer Pflanzdichte von 7000-10.000 Rebstöcken/ha. Die Bodenstruktur besteht vornehmlich aus geschichtetem Schiefergestein (Alter: 570 Millionen Jahre) und eiszeitlichem Moränengeröll, wobei der Felsuntergrund in ca. 1m Tiefe liegt. Die Rebe ist gezwungen sich in das Gestein einzuwachsen, welches wichtige und für komplexe Weine essentielle Mineralien bietet. Die Rebanlagen sind terrassenförmig, alternierend angelegt und durch Schiefermauern abgegrenzt, die in der Anfangszeit dieser Domaine errichtet wurden. Die Kellertechnik ist innovativ, die Presse jedoch uralt, eine der gesuchten „Marmonnier“, eine vertikal-hydraulische Presse im Holzrahmen, die sanfteste Presse, die es gibt und eine Mostbasis erzeugt, die unglaublich aroma- und finessenreich ist. Der Ausbau erfolgt in Fudern und anschließend in neuen Barriques und Barriques, die 1-3 jährig sind. Marjorie Gallets Devise lautet: „Auf solch einem optimalen Terroir fasse ich mich als „Begleiterin“ auf, der die Transformation der Weintraube zum Wein „unterstützt“. Wir haben eine extrem talentierte und kompetente Oenologin erlebt, deren passioniertes und visionäres Engagement, Weine von wunderbarer Fruchtklarheit und Eleganz erzeugt.

Le Roc des Anges, 1 Route de Montner, 66720 Latour de France, Frankreich